Ausbildungsmodul Schwingungswahrnehmung

Die Schwingungswahrnehmung dient primär der Erfrischung und dem Wohlbefinden, gleichzeitig findet bewusst oder unbewusst, nonverbale taktile Kommunikation statt.

Durch die Art der Berührung können z.B. Wärme, Zuwendung und Nähe vermittelt werden. Sie zielt darauf ab den  Menschen seinen Körper wieder erfahrbar zu machen.

Durch gezielte bewusst gesetzte Reize wird der eigene Körper wieder erfahrbar und spürbar gemacht, dabei dienen Berührung und Hautkontakt als nonverbale Kommunikationsmittel. Durch die Kombination Musik- Öle- smoveys lockert sich die Muskulatur, die Blutzirkulation wir angeregt und sorgt damit für eine verstärkte Versorgung der Zellen mit Sauerstoff.

Eine Technik aus den Bereichen der Basalen-, Homunculus-,  ASE-, und verschiedene Berührungstechniken sowie Positioniertechniken.

Geeignet für Menschen:

  • Burnout
  • Entspannungsbereich
  • Depressionen
  • Demenz
  • Ein- und Durchschlafstörrungen
  • Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Fortbildung GUGK§63                                Dauer: 2 Tage

Manuela Künstner
MAS Demenztrainer/in, Dipl.FSBA i.A, PH

Kontakt: 0664/22 70 244
manuelakuenstner@gmail.com

Advertisements